Demo Day am 31.8.22

Zum ersten Mal seit zweieinhalb Jahren planen wir wieder einen Demo Day! Nachdem die vergangenen vier Runden ihren Abschluss pandemiebedingt in einer online Demo Week fanden, freuen wir uns sehr, euch am 31. August 2022 ins bUm einladen zu dürfen und dort die Präsentationen der 24 Förderprojekte unserer 11. Runde zu erleben.

Sechs Monate lang haben die Projekte Code geschrieben und dokumentiert, entwickelt und verworfen, getestet und angepasst – und am Ende einen Prototypen ihrer Software hervorgebracht. Diesen und alles, was sie auf dem Weg dahin erlebt haben, zeigen die Geförderten zum Demo Day in Form von Vorträgen, Podiumsgesprächen und (natürlich!) Live-Demos. Von der digitalen Vernetzung für den Ausbau der eMobilität über die App zum spielerischen Erkennen von Fake News bis zur ML/KI-Bibliothek mit offenen Modellen für Android-Systeme und weit darüber hinaus ist für jede*n etwas dabei.

Mit dem Schwerpunkt “Arbeit” in der Trendforschung für die 11. Runde des Prototype Fund widmen wir uns dabei einem hoch aktuellen Themenfeld, das in einem Impulsvortrag von Sonja Köhne auf dem Demo Day wiederum aufgegriffen wird. Sie ist Assoziierte Doktorandin im Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und begleitend Research Fellow der Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). In ihrer Keynote legt sie den Fokus auf Entwicklungen im Bereich von People-Analytics-Technologien, deren Chancen und Risiken sowie darauf, wie eine Entwicklung im Sinne der Beschäftigten im Kontext dieser Technologie aussehen kann. Außerdem gibt es natürlich genügend Zeit zum Netzwerken mit Geförderten und Publikum sowie leckeres Catering!

Ungewohnt nach so langer Zeit der Online-Events: Für die Teilnahme am Demo Day ist eine Anmeldung mit Vor- und Nachnamen per Mail an erforderlich (wichtig für unsere Planung). Wir bitten alle Gäste und Teilnehmenden darum, am 31.08. vor Besuch der Veranstaltung einen Covid-Antigentest durchzuführen.

Dies ist die Agenda für den Demo Day der Runde 11 (am 31.8. im bUm – Raum für die engagierte Zivilgesellschaft, Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin):

10:30 Einlass
11:00 Begrüßung durch BMBF und Prototype Fund
11:20 Keynote (inkl. Q&A)
11:50 Vortrag I: Fullscreen (inkl. Q&A)
12:05 Demo Time! Zeit für die Sichtung von interaktiven Demos: The Open Hearing Project (TOHP), OPENJOYN CIRCULAR, Eine App für Datenanfragen.de, CIN – Eines KassenSichV 2020 kompatibles Open Source Kassensystem, SHAR_E_BOX: Die Internet-Plattform für eMobilität, QuellenReiter:in – Die “Fake News” Quiz-App, doc2data – Dokumentenverarbeitung durch Machine Learning vereinfachen, master_me, GNOME Shell Mobile, Open ML Kit für Android, Threematrix: Eine Brücke zwischen Threema und dem Matrix-Protokoll
12:45 Thematisches Panel I : Social Media & Moderation mit Hassreden-Tracker, Pamaxie, KI zur Erkennung vulgärer Sprache (inkl. Q&A)
13:20 Mittagspause
14:00 Vortrag II: Common Syllabi (inkl. Q&A)
14:15 Thematisches Panel II (inkl. Q&A): Humanitäre Hilfe mit claimasylum.eu – nimm deine Recht wahr, stell einen Antrag, Erweiterung von Boxtribute zur Unterstützung von transient refugees, GeORGA
14:50 Vortrag III: Leicht bedienbares Konfigurationstool für Qubes OS (inkl. Q&A)
15:05 Demo Time! Zeit für die Sichtung von interaktiven Demos (s. o.)
16:05 Kaffee- und Kuchenpause
16:25 Vortrag IV: Remove NA (inkl. Q&A)
16:40 Thematisches Panel III: Tools für Devs mit Gitea im Fediverse, Open Needs DB, Small Device C Compiler: Standardkompatibilität und Usability (inkl. Q&A)
17:25 Schlusswort Prototype Fund
17:20 Schlusswort BMBF
17:30-18:00 Ausklang des Demo Days

Die Infos auf dieser Seite werden kontinuierlich aktualisiert und erweitert.