JETZT BEWERBEN

Stadtgestalten

Konrad , Lars , Robert  

Welches Problem willst Du mit Deinem Projekt lösen?

Das Internet hat zivilgesellschaftliches Engagement auf vielen Ebenen vereinfacht. Doch nach wie vor sind viele Werkzeuge und deren Nutzung an eine kommerzielle Verwertbarkeit durch einen Betreiber gebunden, nur aufwändig oder mit Hilfe anderer einzurichten oder für Datenschutz-bewusste Menschen schlichtweg außer Frage. Eine eigene Website zur Vorstellung der Vorhaben und eine Mailingliste oder ein Forum für Diskussionen sind für viele Gruppen essentiell, aber nicht trivial einzurichten oder mit Kompromissen verbunden. Umgekehrt fehlt die lokale Übersicht. Welche Gruppen sind in meiner Stadt aktiv, wen kann ich ansprechen und wie kann ich mich engagieren?

Wie löst Dein Projekt das Problem?

Unter dem Dach des Sense.Lab e.V. entwickeln und betreiben wir Stadtgestalten als umkommerzielle und datenschutzfreundliche Software, die es lokal engagierten Gruppen ermöglicht sich zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen. Durch den lokalen Bezug wollen wir es ermöglichen, dass Engagement in der Stadt greifbar und nur noch einen Katzensprung entfernt ist. Gleichzeitig sollen Gruppen auch untereinander leichter zueinander finden und Gemeinsamkeiten entdecken.

An wen richtet sich Dein Tool?

Unsere Zielgruppe sind Menschen, die sich in die Gestaltung ihres regionalen Lebensumfelds aktiv einbringen wollen. Dazu zählen wir alle – von Tanzgruppe oder Kleingartenverein, die im kleinen Rahmen handeln, bis hin zu den stadtweit agierenden Gruppen wie Freifunk-Communities. Wir glauben, dass Stadtgestalten dezentrale Partizipationsmöglichkeiten sowohl innerhalb von Gruppen als auch in der Stadt selbst beflügelt: durch einen Überblick von lokalen Initiativen, sowie Diskussionswerkzeuge und Informationsangebote. Wir schaffen eine Plattform, die sowohl für datenschutz-bewusste als auch kommerz-scheue Menschen attraktiv ist und sich klar an deren Bedürfnissen orientiert.

Logo: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Logo: Open Knowledge Foundation Deutschland