Projektstatus: In Arbeit

Open Android Installer

Freie Android-Betriebsysteme installieren leicht gemacht.

#Runde12  #Softwareinfrastruktur 
OpenAndroidInstaller-logo

Welche gesellschaftliche Herausforderung adressiert euer Prototyp?

Jedes Jahr werden 1,5 Milliarden Smartphones hergestellt, aber auch, trotz kurzer Nutzungsdauer,  weggeworfen. Verantwortlich dafür ist die sogenannte Software-Obsolenz. Davon wird gesprochen, wenn der Hersteller eines Gerätes den Support für die ausgelieferte Software einstellt, die nötig ist, um das Gerät reibungslos zu betreiben. Dies führt häufig dazu, dass Verbraucher*innen vor dem Dilemma stehen, sich neue Hardware kaufen zu müssen oder mit veralteter und unsicherer Software zu arbeiten. Besonders in der Androidwelt stellt diese Software-Obsolenz ein großes Problem dar. Dies gefährdet die Umwelt, verursacht unnötige Kosten und schränkt die digitale Selbstbestimmung von Menschen ein. Es gibt Alternativen in Form von freier Android-Distribution, die Installation ist aber ein komplexer und fehleranfälliger Prozess. Somit ist diese Lösung für technisch nicht versierte Nutzer*innen unzugänglich. OpenAndroidInstaller soll diese Hürde überwinden und somit freie Android-Distribution zugänglicher machen und Software-Obsolenz zu umgehen. 

Das Projekt hilft Android-Nutzer*innen dabei, das Betriebssystem ihres Smartphones durch freie Software aktuell zu halten und das Gerät damit weiter zu benutzen, obwohl der Hersteller keine Updates mehr anbietet. Mit einer grafischen Installationssoftware werden Nutzer*innen einfach durch den Installationsprozess freier Android-Betriebsysteme wie LineageOS geführt. Somit werden freie Android-Betriebssysteme auch für technisch weniger versierte Menschen zugänglich gemacht und die Lebensdauer von Smartphones verlängert.

Wie geht ihr das Problem an?

Zunächst soll durch eine Reihe von Shell-Skripten das Flashen von Android-Smartphones automatisiert werden. Als erstes soll dabei LineageOS unterstützt werden.

Basierend auf diesen Skripten wird dann eine Cross-Platform Desktop-App entwickelt, um den Prozess visuell darzustellen und, wo nötig, die Nutzer*inneninteraktion zu leiten. In dieser GUI werden Nutzer*innen auch bei der Vorbereitung und Durchführung der Installation angeleitet. Anschließend soll die Software mit allen benötigten Drittanbieter-Komponenten, zum Beispiel Android-Debug-Bridge/adb oder fastboot gebündelt werden und so einfach zu installieren und nutzen sein. Durch die modular gestalteten Installationsschritte lässt sich dann der Prozess für weitere oder neue Geräte auch durch die Community  anpassen.

An wen richtet sich euer Tool?

Ziel ist es, möglichst viele Interessierte freier Software und digitaler Selbstbestimmung zu erreichen. Zunächst soll bei unterschiedlichen Workshops zur Installation feier Android-Betriebsystemen die Software erporbt und so stabil und verlässlich gemacht werden. Um darüber hinaus die Zielgruppe zu erreichen, soll eine Website erstellt werden, die einen einfachen Download der Software ermöglicht. Außerdem soll eine Github-Seite erstellt werden, über die Communitybeiträge zur Software und Dokumentation möglich sind.