JETZT BEWERBEN

Syrian Archive

Hadi Al-Khatib , Jeff Deutsch , Nikolas Para  

Welches Problem wollt Ihr mit Eurem Projekt lösen?

In der Debatte um den Syrien-Konflikt gibt es viele Fehlinformationen, die besonders dadurch verschlimmert werden, dass Daten oft weder erhalten noch überprüft werden können. Dabei ist es für Journalist*innen und Menschenrechtsverteidiger*innen wichtig, verlässliche visuelle Beweise zu finden und für ihre Berichterstattung aus Konfliktzonen nutzen zu können. Bilder und Videos aus dem Syrien-Konflikt sind zur Zeit über das Internet verstreut und werden oft gelöscht, was es Journalist*innen erschwert, ihre Quellen zu überprüfen. Außerdem fehlen dafür standardisierte Dateiformate und Metadataprogramme. Unser Team hat gute Kontakte und persönliche Verbindungen zu syrischen Zivilist*innen und Journalist*innen vor Ort. Wir wollen unser Wissen und unser technisches Können für die aufgezeigten Probleme nutzen, damit Open-Source-Inhalte für Journalist*innen und andere, die diesen Konflikt untersuchen, verlässlich zugänglich sind.

Wie löst Dein Projekt das Problem?

Syrian Archive ist eine Plattform, die es möglich macht, visuelle Beweisstücke in sozialen Netzwerken zu finden, zu sammeln, zu archivieren und sie gemeinschaftlich zu überprüfen. Damit Journalist*innen leichter Material sammeln und prüfen können, werden visuelle Beweise, die aus verschiedenen Quellen stammen und sich auf einen Vorfall beziehen, zentralisiert. Wir werden Tools, Methoden und Prozesse dokumentieren, mit denen sich Inhalte aus Konfliktzonen sammeln, verifizieren und archivieren lassen, und gleichzeitig die Entwicklung eines Open-Source-Toolkits für Journalist*innen und Menschenrechtsverteidiger*innen vorantreiben.

An wen richtet sich Dein Tool?

Syrian Archive ist für die syrische Zivilgesellschaft, syrische Journalist*innen, Menschenrechtsorganisationen und Rechtsanwält*innen, die von der Basis berichten, UN-Agenturen, die Menschenrechtsverletzungen dokumentieren, Forscher*innen, Ermittler*innen und Geschichtswissenschaftler*innen, die Konflikte untersuchen, und nicht zuletzt für die Familien von Opfern.

Logo: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Logo: Open Knowledge Foundation Deutschland