Projektstatus: In Arbeit

surec

Wir helfen sozialen Organisationen, ihre Beratungsprozesse zu optimieren und erleichtern den Zugang dazu.

Richard Meinsen, Christoph Haufe
#Runde8  #Anwendungen  #Solidarität 

Welches Problem willst du mit deinem Projekt lösen?

Beratungs- und Hilfeprozesse in sozialen und gesellschaftlichen Organisationen, z. B. zu Diskriminierung, Miete, Arbeit oder Verbraucherschutz, sind häufig noch papierlastig, aufwendig – und die erfassten Daten sind weniger verlässlich, als es technisch möglich wäre.

surec soll diesen Organisationen helfen, Beratungs- und Hilfeprozesse zu digitalisieren, die Datenqualität zu erhöhen und den Arbeitsaufwand in den Abläufen für alle Beteiligten zu reduzieren. surec will so den Zugang zu Beratung und Hilfe insgesamt erleichtern und den Nutzer*innen helfen, sich mit besserer Erfolgsaussicht auf Basis von verlässlichen Belegen gegen Unrecht auch in Gerichtsprozessen zu wehren.

Wie löst dein Projekt das Problem?

surec macht Beratungs- und Hilfeprozesse durch unterstützte, rechtssichere und verifizierbare Datenerfassung sowie strukturierte Weitergabe leichter, verlässlicher, effizienter und senkt die Zugangshürden.

Notizen, Fotos, Audio- und Videoaufnahmen und Formulare können für ein digitales Protokoll erfasst und in die Beratungs- und Hilfeprozesse der verschiedenen Organisationen übernommen werden. Die Nutzer*innen selbst werden bei der Datenerfassung kontextabhängig unterstützt und erhalten Zugang zu Informationsmaterial. Dies reduziert den Bearbeitungsaufwand bei allen Beteiligten.

An wen richtet sich dein Tool?

Die primäre Zielgruppe sind Beratungs- und Hilfeorganisationen im sozialen und gesellschaftlichen Bereich sowie Bürgermedien. Diese stellen die inhaltlich angepasste App ihren Nutzer*innen zur Verfügung.  Andere – wie Richter*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen können bei Bedarf über das Web-Frontend die Richtigkeit der Daten prüfen.