JETZT BEWERBEN

Sexualaufklärung für alle

Cornelia Blum ,  

Worum geht es in deinem Projekt?

Sexualaufklärung für alle wird eine Lern- und Austauschplattform für Jugendliche rund um die Themen Pubertät, Sex und Sexualität. 12-18 Jährige jeglicher Herkunft können hier auf kulturell sensible Art miteinander ins Gespräch kommen. Es werden außerdem altersgemäße Lern-Tools bereitgestellt. Das Projekt arbeitet schon bei der Entwicklung mit Nutzer*innen zusammen, um möglichst eng auf ihre Bedürfnisse einzugehen.

Warum ist das wichtig?

Gerade während der Pubertät ist es wichtig, sich mit anderen über die eigenen Unsicherheiten auszutauschen. Auf Basis eines inklusiven Gedankens sollen alle Menschen empowert werden, an den Gesprächen teilhaben zu können. Hierbei muss ein kulturell sensibler Austausch auf respektvolle Weise möglich sein, denn jede Kultur geht anders mit solch sensiblen Themen um. Peer-to-peer learning hat sich in der Praxis von Sexualaufklärung bewährt. Wir stellen eine digitale Lösung hierfür vor und wollen adäquate und kulturell sensible Sexualaufklärung ins Netz bringen.

Wie funktioniert das genau?

Wir entwickeln eine kollaborative und offene Lernplattform, die sich auf technologiegestützte formale und informelle Bildung zu altersgemäßer Auseinandersetzung mit Sexualitätsthemen konzentriert. Durch die Implementierung einer Online-Plattform wird ein sicherer Raum zum Lernen und Austausch zur Verfügung gestellt. Hier können alle auch noch so unangenehmen Fragen gestellt werden und die Teilnehmenden können sich mit anderen Lernenden in unterstützenden Gesprächen austauschen. Dabei merken sie, dass sie mit ihren Fragen nicht allein sind.
Durch intensiven User-Research und regelmäßige Feedback-Loops zum Prototyp werden die Nutzer*innen sowie Expert*innen von Anfang an durch ein partizipatives Co-Design ins Projekt einbezogen. Die Lösung wird mit Hilfe der Progressiven Web App (PWA) Technologie entwickeln.

 

 

Teammitglieder: Pedro Poblete Lasserre, Pooja Channaveerappa, Parithosh Jayanthi, Lisa Günther.
Assoziierte Partner: Julia Maier (The Melton Foundation, http://meltonfoundation.org ) und Hector Pahaut (Designer, https://www.hectorpahaut.com/)

Logo: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Logo: Open Knowledge Foundation Deutschland