Projektstatus: In Arbeit

ReactiveRuntime

Wir machen wissenschaftliche Forschungsergebnisse reproduzierbar und transparent.

Simon Danisch
#Runde7  #Anwendungen  #Transparenz 

Welche gesellschaftliche Herausforderung adressiert dein Prototyp?

Häufig ist es schwierig, wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu reproduzieren – dies schadet dem Fortschritt und der Transparenz der Forschung. Mit ReactiveRuntime wird es Wissenschaftler*innen erleichtert, ihre Modelle interaktiv erlebbar zu veröffentlichen. Leser*innen können mit veränderten Annahmen und Parametern unterschiedliche Szenarien durchspielen und die zugrundeliegenden Modelle auf diese Weise besser verstehen. Die Arbeitsergebnisse werden transparent und nachvollziehbar dargestellt, somit das Vertrauen in die Wissenschaft gestärkt und das Verständnis gefördert.

Wie gehst du das Problem an?

Die Reproduzierbarkeit ist ein Grundstein der wissenschaftlichen Methodik. Zur Bereitstellung von Analysen erfreuen sich numerische Notebooks wie Jupyter – das sind Datenformate für interaktive wissenschaftliche Datenauswertungen und Berechnungen – steigender Beliebtheit. Allerdings verhindern die Abhängigkeit der Ausführungsordnung und versteckte Zustände häufig die Reproduktion der Analyseergebnisse. Diese Probleme soll die Programmbibliothek ReactiveRuntime lösen: Ähnlich wie bei Spreadsheets werden durch einen Graphen die Abhängigkeiten zwischen den Zellen beschrieben. Dies ermöglicht die effiziente, automatische Ausführung des gesamten numerischen Notebooks.

An wen richtet sich dein Tool?

ReactiveRuntime wird für Organisationen entwickelt, die wissenschaftliche Artikel und Modelle veröffentlichen.