Projektstatus: In Arbeit

Oh My Git! 2.0 im Browser

Wir bringen Menschen Git direkt im Browser bei.

bleeptrack, blinry
#Runde14 #Bildung/Aufklärung #Web-Apps
Oh_My_Git

Welche gesellschaftliche Herausforderung adressiert euer Prototyp?

Git spielt eine zentrale Rolle in der gemeinsamen Softwareentwicklung. Mit Git können Dateiversionen effektiv kontrolliert werden, weswegen es zu einem Grundpfeiler moderner Softwareentwicklung geworden ist. Allerdings hat Git eine steile Lernkurve und stellt sowohl Anfänger*innen als auch fortgeschrittene Nutzer*innen vor Herausforderungen, was den Zugang zur Programmierung von Open-Source-Software erschwert. Die Vorgängerversion Oh My Git! 1.0 bietet eine interaktive Lernumgebung mit spielerischen Elementen, um Menschen einen niedrigschwelligen Einstieg in die Nutzung von Git zu ermöglichen. Diese erste Version hat allerdings zwei große Einschränkungen: Erstens verhindert die notwendige lokale Installation des Tools die Verwendung in administrierten Umgebungen wie Firmen- oder Schulnetzwerken und zweitens ist die englische Sprache eine Hürde für Menschen, die kein Englisch sprechen. Das Projekt löst beide Probleme und macht es so insbesondere jungen Menschen leichter, sich an Softwareentwicklung aktiv und ermächtigt einzubringen, und das Potential von guter Versionskontrolle auszuschöpfen.

Wie geht ihr das Problem an?

Die erweiterte Version des Projekts ist eine Web-Anwendung, die keine lokale Installation mehr benötigt. Für das Projekt ist es wichtig, im Spiel ein „echtes Git“ verwenden zu können, das alle Funktionen und Besonderheiten beinhaltet. Um eine reine Simulation der Git-Ausgabe zu vermeiden, wird ein quelloffener PC-Emulator verwendet, der Betriebssysteme im Browser ausführen kann, indem er Maschineninstruktionen in das moderne, schnelle WebAssembly-Format übersetzt. Es dauert nur wenige Sekunden, in diesem Emulator ein kleines maßgeschneidertes Linux-System mit vorinstalliertem Git hochzufahren. Im Anschluss kann diese virtuelle Maschine per JavaScript angesteuert werden. Diese Form des Sandboxings verhindert, dass Nutzer*innen mit ihren Eingaben das System zum Absturz bringen können. Für Grafik und Sound des Spiels wird das Web-Framework Phaser eingesetzt.

An wen richtet sich euer Tool?

Das Projekt richtet sich an alle, die mit Git umgehen oder es erlernen wollen – insbesondere Menschen in Ausbildung oder Quereinsteiger*innen. Fortgeschrittenen Spieler*innen vermittelt das Projekt Tricks und Kniffe, die Wissenslücken schließen können. So profitieren Neueinsteiger*innen und erfahrene Nutzer*innen gleichermaßen von dem Projekt.