Projektstatus: In Arbeit

Nextcloud EHR

Wir ermöglichen das sichere Speichern von Gesundheitsdaten in der Nextcloud.

Aysel Afsar, Evren Ozkan, Burak Sentuna, Sanya Glisic, Nico Weckerle
#Runde8  #Anwendungen  #Datenschutz/Souveränität 

Welches Problem willst du mit deinem Projekt lösen?

Datensicherheit ist heute eines der wichtigsten Themen in der digitalen Welt. Gesundheitsdaten sind dabei oft noch um einiges wertvoller als alle anderen Daten und ihre Sicherheit deswegen besonders wichtig. Es gibt bislang jedoch keine Cloud-Lösung, mit der Gesundheitsinformationen sicher aufbewahrt werden können. Öffentliche Clouds sind aus Datenschutz- und Sicherheitsgründen nicht in der Lage, Gesundheitsdaten zu speichern. Nextcloud ist die beste Lösung für die Speicherung von Gesundheitsdaten, da es die Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung erfüllt.

Nextcloud EHR will daher das Speichern, Verfolgen, Archivieren, Austauschen und Anzeigen von Gesundheitsinformationen in Nextcloud ermöglichen.

Wie löst Dein Projekt das Problem?

Nextcloud EHR ist eine Nextcloud-Anwendung zum Speichern, Verfolgen, Austauschen und Anzeigen von EHR (Electronic Health Record), bei der es sich um elektronisch gespeicherte Gesundheitsinformationen in Nextcloud handelt.

Das Ziel ist, alle Gesundheitsinformationen auf einer sicheren Plattform mit Nextcloud zu speichern und mit den von Nextcloud bereitgestellten Funktionen für Benutzerverwaltung, gemeinsame Nutzung und Zusammenarbeit die vollständige Kontrolle über Gesundheitsdaten zu haben.

An wen richtet sich Dein Tool?

Nextcloud EHR wendet sich an Patient*innen, die regelmäßig Gesundheitsdaten speichern, verfolgen und anzeigen und sich mit ihren Gesundheitsdienstleistern austauschen möchten. Eine weitere Zielgruppe sind Kliniken, welche die Gesundheitsinformationen ihrer Patient*innen verwalten und diesen die Eingabe von Gesundheitsdaten – wie z. B. dem Blutdruck – ermöglichen wollen.