Project status: In Arbeit

Leicht bedienbares Konfigurationstool für Qubes OS

Wir ermöglichen eine einfache Konfiguration von Qubes OS.

#Round11  #Softwareinfrastruktur 

Welche gesellschaftliche Herausforderung adressiert euer Prototyp?

Es gibt viele Lösungen zur sicheren und vertraulichen Nutzung von Computern, unter anderem Qubes OS – ein Betriebssystem, das Sicherheit und Privatsphäre in verschiedenen Bereichen bietet, aber ein hohes Maß an technischem Fähigkeit erfordert. Qubes OS ist zunehmend auch für weniger technisch versierte Nutzer*innen verwendbar, doch die anfängliche Konfiguration ist immer noch sehr schwierig. Eine einheitliche Konfiguration ist keine Lösung, da verschiedene Nutzer*innen sehr unterschiedliche Bedürfnisse in Bezug auf Isolation, Privatsphäre und Sicherheit haben.

Das Konfigurationsstool wird es den Nutzer*innen ermöglichen ihre gewünschte Konfiguration auszuwählen und ein fertig konfiguriertes System zu erhalten, ohne die Kombination der bisher dafür erforderlichen Kommandozeilenbefehle herausfinden zu müssen. Sowohl die Gefahr, die von böswilligen Akteur*innen im Internet ausgeht, als auch die Beeinträchtigung der Privatsphäre, z.B. durch große Unternehmen, kann durch Tools wie Qubes OS entschärft werden – diese sollen deswegen für alle verfügbar sein, nicht nur für Power-User.

Wie geht ihr das Problem an?

Zunächst werden in einer Umfrage die Bedürfnisse und Erwartungen der Nutzer*innen in Bezug auf das Konfigurationstool erfasst. Gleichzeitig werde ich mit der Entwicklung eines Python-Backends für die effizientere Nutzung von Salt in Qubes OS beginnen. Salt ist ein System, das dabei hilft, komplexe Konfigurationen von Linux-basierten Systemen zu automatisieren. Daraufhin werde ich auf der Grundlage der ersten Umfrageergebnisse eine grafische Oberfläche entwerfen und implementieren, welche für die Ausführung der gewählten Konfiguration auf das zuvor entwickelte Backend für Salt zurückgreift. Abschließend werde ich eine Test-Suite erstellen, um sicherzustellen, dass das resultierende Programm möglichst fehlerfrei und einfach zu erweitern ist.

An wen richtet sich euer Tool?

Die Zielgruppe für das Projekt sind sowohl bestehende Nutzer*innen als auch potentielle Nutzer*innen, die Qubes OS ausprobieren möchten, aber eventuell noch davor zurückschrecken.