KonfettiApp

Christian Rotzoll , Patrick Pachur  

Welches Problem willst Du mit Deinem Projekt lösen?

Auch nach der Unterbringung in Massenunterkünften bleiben Geflüchtete häufig isoliert. Vorurteile stehen im Raum und es fehlt an gemeinschaftsstiftenden Gelegenheiten mit den alteingesessenen Nachbarn. Über die KonfettiApp erhalten neue und alteingesessene Nachbarn die niedrigschwellige Chance in Kontakt zu kommen, einander kennenzulernen und durch Vertrauen Vorurteile abzubauen.

Wie löst Dein Projekt das Problem?

Konfetti ist eine Einladung, sich gemeinsam und spielerisch für eine vielfältige Nachbarschaft zu engagieren. Jede Nachbarschaft wird von einem Verein, einer Organisation oder Initiative koordiniert. In der Nachbarschaft werden Papier-Gutscheine für Konfetti-Punkte verteilt, die über KonfettiApp eingelöst werden können.

Mit Konfetti ausgestattet ist es möglich eine gemeinsame Aktivität, die das Zusammenleben bereichert, als Wunsch einzustellen. Bereits eingestellte Ideen können mit Konfetti upgevoted werden. Bringen sich Nachbarn bei einer Aktivität ein, bekommen sie zum Dank für das Engagement Konfetti zurück. Konfetti bringt damit einen Kreislauf in Gang. So entsteht eine lebendige Wunschliste für die gesamte Nachbarschaft. Die KonfettiApp fungiert damit als soziale kooperative ToDo-Liste.

An wen richtet sich Dein Tool?

Direkte Zielgruppe der KonfettiApp sind Quartiersmanager, ehrenamtlich organisierte Helfer, soziale und karitative Einrichtungen, die bereits in den Nachbarschaften vor Ort sind. Ihnen dient KonfettiApp als unterstützendes Werkzeug. Schlussendlich profitieren Geflüchtete und ein jeder in der Nachbarschaft.

join the conversation

follow us:

Logo: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Logo: Open Knowledge Foundation Deutschland