JETZT BEWERBEN

Geocollab

Moritz Duchêne  

Welches Problem willst Du mit Deinem Projekt lösen?

Es existiert bisher kein freies Tool, dass es politischen Initiativen, WissenschaftlerInnen oder anderen Gruppen auf einfache Weise erlaubt, kollaborativ für sie speziell relevante geographische Daten zu erfassen, zu bearbeiten und zu diskutieren. Solche Daten sind für politische Entscheidungen aber oft sehr interessant oder machen räumliche Phänomene erst sichtbar.

Wie löst Dein Projekt das Problem?

Ziel ist die Entwicklung eines webbasierten und leicht anpassbaren partizipativen Geoinformationssystems um diese Lücke zu füllen. Es soll die Möglichkeit bieten, die Art der zu erfassenden Objekte und dazugehöriger Attribute auf einfache Weise selbst definieren zu können (d.h. mit wenig technischen Know-How). Die Erfassung der Daten soll über eine übersichtliche und intuitive Webanwendung bzw. Smartphone-App erfolgen.

An wen richtet sich Dein Tool?

WissenschaftlerInnen, die raumbezogene Befragungen durchführen wollen. StadtplanerInnen, die unterschiedliche Akteure partizipieren lassen und das lokale Wissen der Akteure erfassen wollen. Politische Initiativen, die gemeinsam für ihre Vorhaben relevante räumliche Daten erfassen und sichtbar machen wollen (Artenvorkommen, Überwachungskameras, leerstehender Wohnraum, politische Aktionen). Städte, die BürgerInnen ermöglichen wollen Feedback zur kommunalen Infrastruktur einzureichen (Zustand von Straßen, defekte Beleuchtung, Vorschläge für den Standort eines neuen Spielplatz).

Logo: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Logo: Open Knowledge Foundation Deutschland