Project status: In Arbeit

JavaScript XMPP Client

Wir sind ein offenes und föderales Video- und Audiokonferenztool.

Klaus Herberth
#Round9  #Audio/Video  #Datenschutz/Souveränität 
jsxc-logo-rgb4-666×666

Welche gesellschaftliche Herausforderung adressiert euer Prototyp?

Der Mensch hat ein natürliches Bedürfnis nach Kommunikation, vor allem Kommunikation in Gruppen ist ein fundamentales Verlangen. Gerade in Zeiten, in denen man einander nicht sehen kann, bieten Audio- und Video-Konferenzen eine einfache Möglichkeit, sich über verschiedene Themen auszutauschen und Kontakt zu halten.

Dieses Bedürfnis befriedigen die meisten Personen über Plattformen, die allzu häufig ihren Sitz im Ausland haben. Somit ist in der Regel unklar, wer alles Zugriff auf die hoch sensiblen Daten der Nutzenden hat. Gerade im Geschäftsbetrieb oder bei Behörden ist dieses Problem von höchster Bedeutung. Unser System soll deswegen genauso offen und föderal wie zum Beispiel die Telefonie oder E-Mail sein.

Wie geht ihr das Problem an?

Covid-19 hat gezeigt, wie wichtig Videokonferenzen in einer modernen, digitalen Arbeitswelt sind. Ich möchte den Nutzer:innen freie und sichere Videokonferenzen ermöglichen, die genau so einfach sind wie der Austausch einer E-Mail – und das ohne den Zwang sich an einen Betreiber, eine Software oder Betriebssystem zu binden sowie mit höchstmöglichem Schutz für persönliche Daten und bestmöglicher Kollaboration in unterschiedlichen Teams. Benutzer:innen sollen sich nicht ständig bei fremden System registrieren müssen, sondern ihre digitale Identität auch bei organisationsübergreifenden Treffen behalten können.

Dafür sollen die bestehenden Videoanrufe zwischen zwei Personen und der Multi-User Chat im JavaScript XMPP Client (JSXC) durch die Möglichkeit von Videokonferenzen erweitert werden. Hierzu ist angedacht sowohl Konfigurationen ohne speziellen Vermittlungsdienst, für kleine Gruppen, und eine hoch performante Lösung für große Gruppen, mit einer Videobridge zu implementieren.

An wen richtet sich euer Tool?

Die Zielgruppe sind alle Personen, die in Gruppen via Audio- und Videokonferenzen kommunizieren möchten oder müssen. Durch die schon bestehende breite Nutzer:innenbasis von JSXC und die Integrationen in Nextcloud, Sogo, WordPress, usw. werden die neuen Funktionen ebenfalls vielen Menschen schnell zugänglich sein.