Projektstatus: In Arbeit

Facts for Friends

Wir helfen dabei, Falschinformationen über COVID-19 schnell und effektiv zu widerlegen.

#wirvsvirus 
facts-for-friends

Welches Problem im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie möchtet ihr mit eurem Projekt lösen?

Die Bewältigung der gegenwärtigen COVID-19-Krise hängt stark von der Kooperation und Akzeptanz der Bevölkerung für die von der Politik vorgegebenen Schutzmaßnahmen ab.

Mit zunehmender Besorgtheit, Risikowahrnehmung und Dominanz der COVID-19-Krise steigt auch die Anfälligkeit gegenüber Falschinformationen, Gerüchten und Stimmungsmache, die die Akzeptanz der angeordneten Maßnahmen negativ beeinflussen können.

Online verbreiten sich Manipulationen und Falschinformationen oft in rasanter Geschwindigkeit – mit Facts for Friends (F4F) bieten wir einen Weg, Richtigstellungen und Fakten ebenso schnell und weitreichend zu verbreiten.

Wie geht ihr das Problem an?

F4F ist eine Web App, auf der prägnante Klarstellungen zu kursierenden Fake News zur Verfügung gestellt werden. F4F erlaubt deren Klarstellung in großem Umfang durch einfaches Teilen in verschiedenen Social-Media- und Messenger-Diensten. Die Richtigstellungen (Fact Snacks) von Fake News werden durch verifizierte Journalist*innen, Expert*innen und andere Fact-Checking Seiten unter der Angabe von Quellen auf der Web App bereitgestellt. Durch das Teilen der prägnanten Fact Snacks durch Nutzer*innen erhalten diese Richtigstellungen mit geringem Aufwand eine hohe Verbreitung.

An wen richtet sich das Tool?

Mit unserer Lösung sprechen wir Nutzer*innen an, die im Familien- oder Bekanntenkreis mit Falschinformationen im Zusammenhang mit COVID-19 konfrontiert sind. Dies kann alle Teile der Bevölkerung betreffen.

Team

Teamlead: Katharina Anne Klimkeit

Teammitglieder: Jens Preußner, Kathy Meßmer, Erik Langenhan, Selina Rudolph, Francisco Kiss, Lisa Merten, Valerie Scholz, Henri Gallbronner