Eye Skills

Ben Senior ,  

Worum geht es in deinem Projekt?

Eye Skills ist ein Trainingsspiel zur Behandlung von Schielen, das gemeinsam mit Betroffenen entwickelt wird. Mit dem Handy-Spiel wird das Sehvermögen trainiert und verbessert.

Warum ist das wichtig?

Fünf Prozent aller Kinder entwickeln ein Schielen. Obwohl diese Störung das Lernen und die Tiefenwahrnehmung beeinträchtigt und soziale Ausgrenzung mit sich bringt, ist Schielen kaum als neurologische Störung bekannt.
Augentraining kann tatsächlich das Sehvermögen wieder komplett herstellen. Es ist aber kaum verbreitet. Wir machen dieses Training bekannt und stellen jenen Leuten Tools zur Selbstdiagnose und Eigenbehandlung zur Verfügung, die ansonsten keinen Zugang zu Behandlung haben.
Die App soll außerdem Daten für weitere akademische und bürgerwissenschaftliche Arbeiten an dieser Störung sammeln.

Wie funktioniert das genau?

Unsere Spiele werden als Smartphone Apps in Unity gebaut. Ein wichtiges Ziel für uns ist die Eröffnung einer Plattform für Wissenschaftler und Betroffene. Daher sind alle Elemente mit gemeinsamer Architektur zur Datensammlung und -verarbeitung aufgebaut. Dabei optimieren wir die Struktur für eine schnelle Integrierbarkeit neuer Elemente in das Sehtrainings-Spiel.

Andere Angebote stammen aus der Industrie-/Versicherungs- oder Medizinbranche. Wir hingegen erreichen die Betroffenen direkt mit unserem von sozialem Unternehmertum geprägten Open Source Projekt.

Wie bist du auf das Projekt gekommen?

Ich arbeite bereits seit über einem Jahr an dem Projekt, seit das Schielen bei meinem Sohn offensichtlich wurde. Seitdem haben wir uns ein großes Verständnis der Bedürfnisse der Betroffenen sowie Ideen zur Problemlösung erarbeitet. Dabei wurde klar, dass die Einbindung der Community im Zentrum der Selbsthilfe steht.

Logo: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Logo: Open Knowledge Foundation Deutschland