Project status: In Arbeit

COVER-REST – Features finden, Stress vermeiden

Wir automatisieren das Finden von Features im Quellcode.

Thorsten Behrens
#Round10  #Softwareinfrastruktur 

Welche gesellschaftliche Herausforderung adressiert dein Prototyp?

In der Open-Source-Entwicklung sind nicht alle Menschen unseres Planeten gleich repräsentiert. Ganz im Gegenteil, es ist nach wie vor eine kleine Elite, die es sich leisten kann, daran zu arbeiten. Software ist groß und komplex – und der Einstieg ist häufig nur mit großem Zeitaufwand möglich. Ich will Software zugänglicher machen, und den Einstieg in die Entwicklung leichter und angenehmer gestalten, indem ich das Auffinden von Features automatisiere. Über geschicktes Auswerten von Testergebnissen und die einheitliche Orchestrierung von Testwerkzeugen kann Softwareentwicklung beschleunigt, ihre Qualität erhöhten und den Entwickler*innen lästige Arbeit erspart werden.

Mit diesem Projekt will ich den Grundstein dafür legen, aus bestehenden Testwerkzeugen einen größeren Nutzen zu ziehen.

Wie gehst du das Problem an?

Es werden Synergien durch (Coverage) Test Tools geschaffen, indem diese zunächst über eine einheitliche (REST) Schnittstelle angesprochen werden. Dadurch sind  nicht nur einheitliche Statistiken möglich, es werden auch “Landkarten” für Source Code erzeugt. So lässt sich der Ort von Funktionalitäten (Features) im Source Code lokalisieren. Dies hilft Neulingen, sich in großen Projekten zu orientieren. Es können auch gezielt die richtigen Tests für ein Feature gestartet werden, um ein effektives, schnelles Testfeedback zu erhalten.

Um dem Problem zu begegnen, dass jede Programmiersprache mit einer eigenen Testsoftware daherkommt und trotzdem einheitliche Analysen und Statistiken über Testergebnisse zu ermöglichen, wrappe ich die (Coverage) Test Tools über eine Service API. Diese reduziert Komplexität und vereinheitlicht die Ergebnisse für Datenbanken.

Der innovative Trick im Projekt ist, wie über Testabdeckung ein Feature getestet wird: Da die Features bereits automatisch in einem Testdokument bestimmt werden, ist es durch Arithmetik und automatisches Testen möglich, eine Terra Cognita unseres Source Codes zu erstellen und via Git-Hooks Tests zu Zeilen zu verlinken, um schnelle Smoke Tests zu ermöglichen.

An wen richtet sich dein Tool?

Die Zielgruppe sind Softwareentwickler*innen.