Projektstatus: In Arbeit

Chatmosphere

Wir ermöglichen dynamische Gesprächsprozesse im digitalen Raum.

Anke Riemer, Kai Berthold, David Grieshammer
#Runde8  #Anwendungen  #Gruppen-/Selbstorganisation 

Welches Problem willst du mit deinem Projekt lösen?

Die Ausgangsbeschränkungen während der Covid-19-Pandemie haben die Bedeutung von digitalem Austausch als ein Mittel gegen Vereinsamung und für gesellschaftlichen Zusammenhalt in einen neuen Fokus gerückt. Viele spontane Initiativen versuchen dabei zunehmend auch, Menschen zu involvieren, die sich bisher wenig im digitalen Raum bewegt haben.

Bestehende Tools ermöglichen jedoch keine dynamischen Gesprächsprozesse und erschweren die Inklusion unerfahrener oder introvertierter Gesprächsteilnehmer:innen. Selbstbewusste Menschen bringen sich ein und stehen im Vordergrund, während sich die Zurückhaltenden zurückziehen oder die Gruppe ganz verlassen. Dadurch wird es schwierig, ein informelles, dynamisches und gleichberechtigtes Gespräch zu führen, wie wir es sonst aus dem Alltag kennen – und das oftmals die Keimzelle für Interessengemeinschaften und Aktivismus darstellt.

Wie löst dein Projekt das Problem?

Wir ermöglichen informelle, intuitive und unmoderierte Kommunikation im virtuellen Raum. Dazu wird das Prinzip von 3D-Sound aus Virtual-Reality-Anwendungen für dynamische, virtuelle Gesprächskultur nutzbar gemacht und um die gezielte Steuerung von Aufmerksamkeit ergänzt. Wie an einem realen Tisch können größere Gruppen gemeinsam kommunizieren. Charakteristisch ist der unmoderierte Wechsel zwischen Großgruppen- und Einzelgesprächen, ein steuerbarer (Hör-)Fokus und die Gleichzeitigkeit von Unterhaltungen. Wir wollen technische und interaktive Hürden auflösen und eine sowohl inklusive als auch organische virtuelle Kommunikation ermöglichen.

An wen richtet sich dein Tool?

Chatmosphere dient allen, die informellen und dynamischen Austausch in ihren Gruppen ermöglichen wollen: Das sind in Krisenzeiten z. B. Bars und Cafés sowie darüber hinaus Maker-Spaces und Meet-Ups, virtuelle Coworking-Spaces, Hackathons, Workshops, Design Sprints oder Konferenzen.

Die Projektidee wurde unter anderem von informellen Treffen in der virtuellen Bar der Trink—Genosse:innen inspiriert und soll auch in diesem Umfeld getestet werden.