11.Nov 2021

Public Interest Podcast – Open Source und Gesundheit

Wir kennen es aus Science-Fiction-Filmen oder Romanen: Menschen lassen sich Chips implantieren, mit denen sie beispielsweise Hardware steuern, ihre Vitalwerte überwachen oder sich auch ganz allgemein optimieren können. Mittlerweile werden solche Technologien sogar schon von einigen Unternehmen und ihren Kund*innen erprobt. Und für den Rest von uns sitzt der Chip nicht unter der Haut, aber dafür mit Fitnesstrackern, Schrittzählern oder Zyklustrackingapps auf dem Smartphone in der Hosentasche. Wohin steuern wir in der  Zukunft im Gesundheitsbereich?

Gesundheitsdaten gewinnen immer mehr an Bedeutung und viele von uns gehen aktuell noch sehr freigiebig damit um – doch was kann es für Auswirkungen haben, wenn beispielsweise der Arbeitgeber ganz genau weiß, warum und wie oft wir in der Vergangenheit krank gemeldet waren?

Wir sprechen in dieser ersten Staffel des Public Interest Podcasts zum Thema Open Source und Gesundheit mit zahlreichen Expert*innen und Praktiker*innen aus diesem Bereich und ergründen unter anderem, welche Anforderungen Technologien aus dem Feld Gesundheit erfüllen müssen und wohin die Reise der Gesundheitstechnologien gehen soll.

Ihr findet den Public Interest Podcast auch auf Spotify oder zum Abonnieren bei Podigee.

Der Trailer zur Staffel:

Hier geht es zu den einzelnen Episoden:

Folge 1

Folge 2

Folge 3

Folge 4

Folge 5

 

Public Interest Podcast – Open Source und Gesundheit