join the conversation

follow us:

Prototype Blog · 02.Aug 2017

3. Runde: Mehr Diversität – Open Source für alle!

Heute startet die dritte Bewerbungsrunde für den Prototype Fund. Wie schon in den letzten Runden wird es wieder einen thematischen Schwerpunkt geben. Diesmal legen wir den Themenfokus auf das Thema Diversität.

Hier sind ein paar Beispiele für Teams und Tools, die auf unterschiedliche Weise für Diversität stehen:

Vielfältige Zielgruppen.
Speakerinnen.org ist ein Projekt von Frauen für Frauen mit der Botschaft: “Keine Ausreden mehr für Panels ohne Frauen!” Speakerinnen.org macht Expertinnen für zahlreiche Themen sichtbar und ansprechbar für Vorträge. Mit ihrem Projekt lösen die Frauen von Speakerinnen.org ein Problem, von dem sie selbst, aber auch viele andere betroffen sind – das finden wir vorbildlich! Sie fördern Diversität in der öffentlichen Meinungsbildung.

Der Verein Sozialhelden hat gleich mehrere Werkzeuge entwickelt, mit denen sie kreativ auf soziale Probleme aufmerksam machen und sie im besten Fall beseitigen. Einer ihrer Schwerpunkte ist Inklusion: Mit Tools wie wheelmap.org und brokenlifts.org zeigen sie deutlich, wie weit wir vom Ziel “Zugang für alle” entfernt sind.

“We need an open source for everyone. Not just for the privileged and not even just for the developers.”

Jessica Lord, Open Web Developer & Designer

Diverse Teams.
Die Plattform Syrian Archive dokumentiert Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen in Syrien. Ihr Team umfasst Software-Entwickler*innen mit Open-Source-Kompetenz ebenso wie Journalist*innen, Mitarbeiter*innen von NGOs und andere Menschen , die die Verhältnisse in Syrien kennen und einschätzen können. Basierend auf ihren vielfältigen Erfahrungen haben sie gemeinsam eine sinnvolle, funktionierende Lösung entwickelt.

Diese digitalen Werkzeuge richten sich an unterschiedliche Zielgruppen, sodass Menschen abseits des digitalen Mainstreams befähigt werden. Tools sollen nicht nur einer privilegierten Minderheit zugute kommen, sondern möglichst vielen. Daher begreifen wir Diversität im Sinne einer Bandbreite von Hintergründen als Kompetenz, die es ermöglicht, unterschiedliche Bedürfnisse zu erkennen, zu verstehen und zu adressieren.

“I see diversity not just as the right thing or the politically correct thing to do to avoid being embarrassed by call out culture, but as a core competency of any organisation.”

Alix Dunn, The Engine Room

Security through Diversity.
Gleichzeitig wollen wir Diversität im technischen Sinne fördern: Viele Open-Source-Tools und offene Standards bauen auf dezentrale Strukturen und P2P-Netzwerke. Weil diese Werkzeuge keine zentralen Server nutzen, ist es schwieriger, sie durch einen Angriff vom Netz zu nehmen – denn Diversität macht Netzwerke stabil. Neben Urgesteinen wie XMPP, Bittorrent und E-Mail gibt es Neuentwicklungen wie den Kryptomessenger Briar und den Beaker Browser, über den Nutzer*innen auch Webseiten hosten und Filesharing betreiben können.

* Zusätzlich zu dem Themenschwerpunkt fördern wir auch weiterhin Projekte aus den Bereichen Civic Tech, Data Literacy, Datensicherheit und Infrastruktur.

Logo: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Logo: Open Knowledge Foundation Deutschland